Öffnungszeiten:
Mo-Fr 11:30-15:00 und 17:30-22:30 Uhr,
Fr bis 24:00 Uhr,
Sa 18:00-24:00 Uhr, So 11:30 und 17:30-22:00 Uhr
 Startseite  /  Hofhaus  / 
Das Hofhaus
Als das Grundbuch der Stadt Saarlouis am 05.03.1901 angelegt wurde, wurde Frau Leonie Alexandrine Marie Amalie Fabvier, geb. Villeroy, Witwe von Karl Dominik Fabvier, Rentnerin in Dijon als Besitzerin eingetragen. Geerbt hatte sie es von der Baronin von Salis, die ihre Tante war.

Ab dem 21.08.1920 gehört das Hofhaus ihren Söhnen Gerard und Urban. Diese verkaufen es jedoch im Dezember 1920 an Johann Both und Ehefrau Katharina, geborene Senzig. Seit 1958 gehört das Haus der Familie Franz Both.

Das historische Hofhaus Beaumarais entstand im Jahre 1638. Es ist, wie die Einheimischen sagen, also älter als die Stadt Saarlouis selbst.
Der Name Hofhaus entstand, weil in seinem weiträumigen Hof in früheren Jahrhunderten Bürgerversammlungen stattfanden. Es war der Sitz adliger Familien und einfacher Bürger, Gutshof des Schlosses Beaumarais und sogar einmal Milchhof der Stadt Saarlouis, bis es 1977 restauriert wurde.

Monsieur de Galhau, Besitzer des Schlosses Beaumarais, gestaltet das Hofhaus um, sodass ein „Maison de Ferme“ in bäuerlichem Barock entsteht. Wohnungen für seine Pächter, Stallungen, Remisen, eine Schmiede, sowie eine Scheune machen das Hofhaus zu dem was es auch heute noch ist.

Das Schloss Beaumarais wird im Zweiten Weltkrieg durch amerikanische Bomber stark beschädigt und in der Aufbauphase von den Stadtvätern einschließlich unberührter Nebengebäude abgetragen. An seiner Stelle wird ein Hochhaus mit 23 Etagen errichtet. Das Hofhaus, das heute unter Denkmalschutz steht, bleibt erhalten. Es verfällt 40 Jahre lang und wird aufgrund einer Privatinitiative wieder restauriert.
In seinen ehemaligen Stallungen wird eine Brasserie und eine Galerie eingerichtet.

Seitdem ist das Hofhaus ein viel besuchter Treffpunkt für jung und alt, Künstler, Musiker, Politiker und Geschäftsleuten. Vor allem ist es ein Ort für nette Leute, die sich ein wenig Sensibilität für alte Gemäuer, Traditionen, Gespräch, Kneipenkultur und Kunst bewahrt haben.

Das Hofhaus stellt einen geeigneten Ort für Tagungen, Seminare, Familienfeiern, Geschäftsessen, Grill- und Gartenpartys, Betriebsfeiern und allem was man sonst noch feiern kann, dar.
Aber man kann dort auch einfach nur einen schönen und gemütlichen Abend mit romantischer Atmosphäre erleben.
#div41
Bottomnavi
#div42
Bottomcopy
#div43
Bottomelement